3. Torsionsstange

Hi Leute,



kann mir mal jemand plausibel die Funktion der dritten Torisionsstange erklären?

Ich finde nix dazu im Web.



Da die Mod mir persönlich leider zu wenig Feedback gibt um im Setup Dinge gezielt zu verändern, hoffe ich auf Euch.

Hi,

laut beigefügter PDF angeblich in F1 Kisten nicht vorhanden. Steht aber trotzdem dabei, was die bewirken soll.



Diesen Text habe ich in einem anderen Guide gefunden(Autor unbekannt):

Torsionsstange:

Die Torsionstange ist von der Grundfunktion her das gleiche wie eine Domstrebe. Sie soll die

Kräfte die auf die Karosserie übertragen werden aufnehmen und auf die andere Seite

weiterleiten bzw gleichmässig verteilen. Die Torsionstangen in der F1 sind einstellbar und

verfügen sogar über eigene Dämpfer.

Die Torsionsstange verhindert die Verformung der Karosserie und hat Einfluss auf das

Fahrverhalten. Hohe Einstellungen machen das Fahrzeug steif können aber zu Gripverlust

führen da die Dämpfer des Fahrwerks in ihrer Wirkunsgweise eingeschränkt werden können.

Man sollte mit niedrigen Werten beginnen.




Ansonsten ist die PDF-Datei so aufgebaut, wie es auch der Reihe nach in Sachen Setup und Einstellungen in Rfactor geht.

Vielleicht ist ja sonst noch was interessantes dabei…

Jo kenne ich Kalle,



nur finde ich keinerlei Reaktion auf die Einstellungen die ich vornehmen. Die Zeiten, das Handling etc. verändern sich nicht. Daher verstehe ich es nicht.

Da merkt man sehr wohl Veränderungen. Ich schraub da immer dran rum. Ansonsten steht in den einschlägigen Tutorials drin, wie die Dinger funktionieren (sollten).





wosautos14.gif

Versuch es mal mit radikalen vränderungen NUR an der 3.Torsionsstange.

Und da dann einfach mal alles hart stellen vs. weich. Ich denke das es da dann auch für dich unterschiede ergeben werden.

ABer welchen Effekt sollen die teile haben. Hart = Untersteuern oder umgekehrt oder wie?



Wie gesagt, die Rundenzeiten bleiben bei mir stabil.

Die unterschiedlichen Einstellungen verbessern das Fahrverhalten im Gesamten … natürlich im Zusammenspiel mit der Gesamten Aufhängung.

Je nach Fahrstil. Ich selber stelle die 3 TS immer ähnlich der Federn Dämpfer ein (im Verhältnis gesehen)

Was in meinen Augen entscheident ist, ist eine exakte Linie über mehrere Runden, um genaue Rückschlüsse zu ziehen.

Ich weiß von mir das ich nicht so genau fahren kann und es definitiv nicht 100% sagen kann was GENAU sie bewirken.Vielleicht fragst du mal explizit Andreas Spengler.

So zur Aufklärung:

im realen ist es keine Torsionsstange (Dohmstrebe) sondern eine Feder über die die gesamte Aufhängung federt wird. Nennt sich auch „3. Spring“ steht auch so im rFactor Menü, wenn ihr es umstellt auf englisch. Hier hat wohl die Übersetzung ins Deutsche nicht so richtig geklappt.

Mit der 3. Feder wird erreicht, das man das Fahrzeug unterschiedlich hart einstellen kann. Einmal für die Kurvenfahrt( dann wirken die Federn links und rechts) und einmal beim Geradeauslauf (dann wirkt die 3. Feder).

Damit kann man z. B. weiche Federn fahren um besser um die Kurven zu kommen und gleichzeitig harte Federn auf der Geraden um nicht aufzusetzen. Als zweites wird auch das „Anbremsen“ mit beeinflusst.



So ist die Theorie, wie das von euch umgesetzt wird, hängt von den anderen Komponenten im Setup ab und kann sich durchaus gegenseitig aufheben.