Bodenfreihet analysieren , wie ?

Aus aktuellem Anlaß - also Vorbereitung des DSFM Rennens in Monza.

Diese Strecke ist ja nicht gerade die ebenste. Ein Grund mehr sich in der Setup optimierung mal mit der Unterbodenfreiheit zu beschäftigen.



Zwei Fragen:

Wie (mit welchem tool) kann ich am besten analysieren wie stark mein Wagen aufsetzt und ob ich dadurch Geschwindigkeitsnachteile habe.

Alternativ kann man das optisch am Funkenflug im replay sehen oder beim fahren höhren aber ich denke da gibts doch etwas genaueres ?



Ab wann/wo wirkt sich wenig Bodenfreiheit positiv auf das Fahrverhalten aus - simuliert rFactor also auch den ground effect ?



Grüße

HJB

Du könntest Dir z.B. mit rfdynhud die Bodenfreiheit anzeigen lassen…

LINK: http://www.ctdpworld.org/rfdynhud.html



Ist ingesamt ein nettes Tool, wenn man einen ausreichend großen Bildschirm hat.

Bei 19 Zöllern könnte es etwas überladen wirken…

Ah ok danke für den link - teste ich mal.

Ja bei meinem 19" wirds schon mit dem xdtool eng. Da man aber bei dem Gewackel in Monza aber eh kaum was von der Strecke sieht kann ich mehr nach Zahlen gucken :-) Wide Screen ist in Planung…



Bleibt noch die Frage - Wie viel Aufsetzen ist noch wirklich schnell…



Grüße,

HJB

theoretisch: gar keines !!

bei jedem aufsetzen „bremst“ das fahrzeug und du verlierst dadurch beschleunigung oder geschwindigkeit.



das lustige ist nur, das man bei einer nicht schleifenden fahrzeug höhe, deutlich langsamer ist als wenn es „funkt“ ^^



da den mittelweg zu finden dürfte eine reine test sache sein denke ich.

Wer unbedingt mit tiefem Auto fahren will, sollte mal die Federwegbegrenzer erhöhen. Das bewirkt ein selteneres Aufsetzen. Und in Monza hat mich das aufsetzen zumindest auf der Zielgeraden teilweise 5 km/h gekostet. Wie Oliver schon sagte, Try & Error

Michael.Arens wrote:
Wer unbedingt mit tiefem Auto fahren will, sollte mal die Federwegbegrenzer erhöhen. Das bewirkt ein selteneres Aufsetzen. Und in Monza hat mich das aufsetzen zumindest auf der Zielgeraden teilweise 5 km/h gekostet. Wie Oliver schon sagte, Try & Error


Njauuuuuuuuuuuuuuu

Federwegbegrenzer setzen stört aber die Fahrdynamik… weil dem Fahrwerk der Federweg fehlt und damit hast dann halt andere Probs :-) als paar km/h zu wenig.



eine Dämpfung von schnell 6000 NM/s schneller Stoss und 6750 schneller Rückstoss sowie ne normale Bodenhöhe sollte langen…



Die Federrate bei ca. 120-150NM/s vorne verhindert sogar bei ca. 3-4cm Bodenfreiheit, (hinten verrat ich nicht) das aufsetezn trägt aber nicht zu schnelleren Rundenzeiten bei, wie ich gestern feststellen musste :-)

Das war halt nur meine Erfahrung mit den beiden Einstellungen. Ich konnt mit mehr Begrenzer schnellere Zeiten fahren und ich bevorzuge ein recht niedrig abgestimmtes F1-Auto. Muß aber erstmal testen ob dieser PC den Mod halbwegs fahrbar rüberbringt und dann das Setup von Grund auf neu aufbauen.