Raceunion | DGTM 2020/1

DGTM_2020-1
Jungs und Mädels,
die aktuelle Saison ist noch nicht mal vorbei, da gilt es schon nach vorne zu schauen.
Die Planungen für die nächste DGTM Saison habe begonnen.

Da man immer irgendwie / irgendwo was verbessern oder verändern kann, wollen wir euer Feedback zu folgenden Themen.
Wir haben uns zu besagten Theman

1. Eventgestaltung / Zeitlicher Ablauf / Grideinteilung:

Grundsätzlich:
Die Grideinteilung erfolgt nach der Rangliste aust dem Practice/Quali Server.

18:10 - 20:00 freies Training
20:00 - 20:10 Grideinteilung Lone-Quali 4 Runden
20:10 - 20:20 Briefing
20:20 - 20:30 Practice
20:30 - 20:40 Startaufstellung Pro Grid / 4 Runden Lone Quali
20:40 - 21:05 50 km Rennen
21:05 - 21:15 Sessionwechsel
21:15 - 21:25 Practice
21:25 - 22:30 150 km Rennen G1: Top12 gedreht und G2: Top 8 gedreht

2. Gridgrösse
Aufteilung auf zwei Grids ab 50 Teilnehmern

3. Dynamisches Wetter in den Rennsessions
Komplett dynamisch, wie bisher

4. Streichergebnis
Wie bisher.

5. Start der Rennen
Fliegend oder Stehend?

Wie immer gaaaanz wichtig => die Streckenauswahl
https://bit.ly/2sr1T0F

Am 05.12.19 ist deadline

Also ich würde gerne den Zeitplan vom diesen Jahr gerne behalten. Wer früh aufstehen muss, dem ist halb 11 schon extrem spät.
Kann man die Grideinteilung in der Woche vor dem Rennen ausfahren auf den Trainingsservern?
Außerdem sollte die Historische Klasse ganz schnell wieder verschwinden, ist leider gar nicht angenommen worden von den Fahrern.

1. Eventgestaltung / Zeitlicher Ablauf / Grideinteilung:
Fands eigentlich super so wie es diese Saison lief.

5. Start der Rennen
Stehend! Fliegend hat man überall, finde den stehenden Start sehr gut und man kann dort schon ordentlich was gewinnen oder auch verlieren. Beim fliegenden kann man dann nur in T1 gewinnen, was dann meist weiter hinten mit verlieren für mehrere endet :smiley:

Finde den Zeitplan und den Stehenden Start auch Optimal. Auch was die Fairness anbelangt wurde ein grosser Schritt gemacht.

Die begrenzung der Spritmenge würde ich wieder abschaffen, da die erste Hälfte des 60min Rennen immer sehr langweillig ist und nur Sprit gespart wird.

Also Zeitplan war gut so wie er war. Weiter nach hinten fände ich nicht so gut, auch falls mit den Servern was schief geht. Da würden sich bestimmt viele dann ausklinken.

Vorschlag Fabian bezüglich ausfahren der Grid’s aufn Trainingsservern gab’s früher bei VR immer. War immer doof, wenn vor dem Rennen nur wenig Zeit war. So wie es aktuell damit läuft, finde ich gut. Außerdem müsste man dann dynamisches Wetter streichen.

Die historische Klasse war eine echt gute Idee. Leider war der RUF dem Ford doch sehr stark unterlegen, obwohl der RUF richtig Spaß gemacht hatte.

@adrianthomi
Beim Sprit kann ich nur sagen. Joa. Könnte man ändern, aber muss man net. Mein erstes Rennen nachdem Wechsel aufn Mercedes in Silverstone musste ich in der zweiten Hälfte des Rennens massiv sparen, da ich vergessen hatte, dass es ne Begrenzung gibt.
Finde es doch gut mit der Begrenzung. Ob jemand jetzt dadurch unbedingt im ersten Teil sparen muss ist jedem selbst überlassen. Ich machs net.^^

Zwei Ideen hätte ich.

  • Warum wird in Grid 2 nicht auch die ersten 12 gedreht? Macht es vielleicht beim Serverwechsel einfacher. Länger her, dass ich die DGTM-Server gemacht hatte.^^

  • Wie wäre es mal mit was anderem wie GT3. ^^ Ich weiß wäre nen großer Schritt, aber was wäre mit den GT1 mit dem neuen Reifenmodell. :wink:

  • Bei den Strecken würde ich die Schleife raus lassen. Zieht sich bei dem Fahrerfeld schnell weit auseinander oder man hat schnell nen Big one. Deswegen würde ich in der DGTM net dort fahren. ^^

@simon-ehses eigentlich fand ich das Prinzip ja auch gut. Durch das wurden die ultra frühen Boxenstopp’s verhindert und mehr Taktik ins Spiel gebracht. Aber wenn wir mit begrenzung fahren, sollte es für jedes Fahrzeug gleich sein. Der Ferrari musste ja teils 10 L weniger tanken als der Amg.
Ich fand es halt schade, dass die überholmanöver in die Box verlagert wurden. In der vorderen Saison gabs meiner Meinung nach mehr Zweikämpfe.

Wie wäre es denn mal mit den V8 Fahrzeugen + Cadillac
und von mir aus auch die GT1 dabei.

Spritbegrenzung fand ich gut, weil vorher die Besten im 2. Rennen schon sehr früh zum Boxenstop gefahren sind und das ging dann nicht mehr.
Räder wechseln auf jeden fall beibehalten.
Mir wären auch zwei gleichlange Rennen lieber - zb. 2 mal 40 min. einmal mit Tanken ohne Räder und einmal mit.

Mit der Startaufstellung würde ich immer das Ergebnis vom letzten Rennen bevorzugen. Oder nach der Rangliste. Bei auslassen eines Rennen immer Server 2, das gibt auch Spannung bis zum letzten Rennen.

Einen habe ich noch:
Warum nicht jedes Rennen ein anderes Fahrzeug, dann braucht man sich um den Verbrauch keine Gedanken machen und noch besser mit Fix- Setup.

Habe fertig.

Servus,

Mein Vorschlag:
GT4 anstelle der Historischen Klasse dazu.

LG
Jens Hartrampf
H2-Performance-SRT

GT4 wird voraussichtlich erst in S20/2 released.

LG